ELIOG Industrieofenbau GmbH aus Römhild auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen
Rubber & TPE

ELIOG Industrieofenbau GmbH

Käthe-Kollwitz-Str. 10, 98630 Römhild
Deutschland
Telefon +49 36948 8200
Fax +49 36948 82036
mail@eliog.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Kelviplast GmbH & Co. KG

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 10): Stand D22

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.002  Kantenfühler, Mittenfühler

Kantenfühler, Mittenfühler

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.007  Materialhandling
  • 03.07.007.03  Trockner für Schüttgüter

Trockner für Schüttgüter

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.09  Peripheriegeräte
  • 03.09.001  Oberflächenvorbehandlungsgeräte

Oberflächenvorbehandlungsgeräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Kantenfühler, Mittenfühler

Retortenofen

Diese Ofen-Bauform kommt bei der Wärmebehandlung von Metallen zum Einsatz. Besonders geeignet ist sie für Thermoprozesse, deren Durchführung eine definierte Atmosphäre voraussetzt wie etwa Nitrieren , Sintern , Tempern oder Löten bzw. Vorwärmen.

Retortenöfen werden als waagerechte sowie senkrechte Apparate gebaut. Ausgestattet mit einer hermetisch verschlossenen Retorte, kann das zu behandelnde Werkstück ohne Beeinträchtigung durch Luftsauerstoff oder Brennerabgase erhitzt werden und mittels Zuführung diverser gasförmiger oder flüssiger Elemente in seinen Merkmalen beeinflusst werden, sodass eine optimale Stoffstruktur erzielt wird. Die Erwärmung funktioniert dabei elektrisch durch eine Widerstandsheizung oder einen Gasbrenner.

Die gasdichte Retorte dieser Ofen-Bauform besteht aus hochhitzebeständigem Stahl. Die Beheizung der Werkstücke erfolgt in der Regel elektrisch durch eine Widerstandsheizung oder durch Gasbrenner. Retortenöfen eignen sich für die Behandlung von Metallen mit Verfahren, die wie oben erwähnt, eine definierte Atmosphäre erfordern wie Nitrieren, Sintern, Anlassen oder Löten aber auch für Materialien wie Glas oder Keramik sowie zum Glühen von Weicheisenschrot, das in der Jagd als Munition eingesetzt wird.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kantenfühler, Mittenfühler

Schachtofen

Diese Ofen-Bauform zeichnet sich durch eine äußerst stabile Stahlkonstruktion aus, die eine Auskleidung aus hochqualitativem feuerfestem Material vereint. Eine solche Anlage kombiniert zwei Bereiche: einen Schmelzschacht sowie einen Warmhalteschacht für das Metall. Die Steuerung der Schmelzbrenner erfolgt unabhängig von den Brennern im Warmhalteschacht.

Die Chargierung der Werkstücke funktioniert vollautomatisch. Sobald ein Signal ertönt, das darauf verweist, dass wieder Platz für neue Ladungen im Schacht ist und der Warmhalteschacht nicht komplett geladen ist, findet automatisch umgehend die nächste Chargierung statt.

Da Schachtöfen mit Flachbrennern ausgestattet sind und somit ein direkter Kontakt der Flammen zur Metalloberfläche ausgeschlossen ist, kann ein Abbrennen verringert bzw. die Spannung im Metall reduziert werden, was wiederum eine verminderte Oxidbildung nach sich zieht.

Sollten dennoch Oxide gebildet werden, kann der Warmhalteschacht mit einem Gas-Spülstein ausgestattet werden, um eventuelle Oxide zu entfernen bzw. den jeweiligen Werkstoff zu entgasen. Auch diese Ofen-Bauform ist energiesparend, da die Rauchgase, die im Warmhalteschacht entstehen, direkt durch den Schmelzschacht gehen und somit zweifach genutzt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kantenfühler, Mittenfühler

Haubenofen

Diese Industrieofen-Anlage zur Wärmebehandlung arbeitet periodisch und wird über eine mit Faserkeramik isolierte bewegliche Haube betrieben, die sich heben und senken lässt. In dieser Haube, die dieser Ofen-Bauform ihren Namen gibt, befindet sich das Heizsystem, das elektrisch, mit Gas oder auch Öl betrieben werden kann. Ein Hochleistungsumwälzer sorgt hierbei für eine gleichmäßige Wärmezufuhr. Über den Hallenkran werden die Werkstücke in Chargierkörben von oben in den Ofen transportiert. Ist das Chargieren beendet, wird der Ofen mittels Absenken der Haube abgeriegelt. Nachdem der Prozess der Wärmebehandlung durchgeführt wurde, wird die Haube angehoben und die Werkstücke können entnommen werden.

Der Einsatz einer solchen Ofen-Bauform hängt von Größe und Gewicht der Werkstücke ab. Da jeder einzelne Vorgang auf Basis eines speziellen Brennprogramms erfolgen kann, eignet sich diese Apparatur insbesondere für die Produktion kleinerer Stückzahlen oder Sonderfabrikate wie etwa keramisch gebundene Schleifscheiben, Elektroporzellan sowie extrem feuerfeste Werkstoffe Doch auch zum Weichglühen bzw. Normalisieren von durch Massenfabrikation gefertigten Werkstücken in der Eisen – und Stahlindustrie eignet sich ein Haubenofen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Das Unternehmen „ELIOG Industrieofenbau GmbH“
ELIOG Industrieofenbau entwickelt und produziert seit über 90 Jahren Industrieöfen und Wärmebehandlungsanlagen bis 950 °C.

Auf diesem Gebiet hat ELIOG einen Vorsprung an Know-How, Flexibilität in der Entwicklung und Produktvielfalt.

ELIOG ist insbesondere für individuelle und anwendungsoptimiert ausgelegte Industrieöfen und Wärmebehandlungsanlagen bekannt.

Ein umfangreiches Zubehörsortiment wie Abschreckbäder, Chargiereinrichtungen, katalytische und thermische Nachverbrennungsanlagen, Chargenkühleinrichtungen, Handlings- und Transportsysteme etc. komplettiert das ELIOG Anlagenangebot.

Das ausgefeilte, modular strukturierte Baukastensystem ermöglicht die flexible und schnelle Erfüllung von Kundenwünschen. Kurze Lieferzeiten auch bei individuellen Lösungen sind ein besonderes Leistungsmerkmal von ELIOG Industrieofenbau GmbH. Hochmoderne Konstruktionsprinzipien und Fertigungsverfahren garantieren eine hervorragende Qualität der Produkte.

Unsere Wettbewerbsvorteile
Die ELIOG Industrieofenbau GmbH ist ein flexibles mittelständiges Unternehmen mit flachen Hierarchien. Über 90 Mitarbeiter mit Erfahrung von bis zu 40 Jahren im Industrieofenbau sind  bei uns tätig.

Lösungen aus einer Hand für die Fertigung moderner Industrieöfen und Wärmebehandlungsanlagen individuell nach Kundenwunsch, durch:

  • eigene Konstruktion
  • Materialzuschnitt und -bearbeitung
  • Fertigung am Standort
  • Bau elektrischer Steuerungen für Industrieöfen und Wärmebehandlungsanlagen
  • Prüffeld
  • individuelle Softwarelösungen
  • Installation, Schulung und Service weltweit

Mehr Weniger