Kingfa Sci. & Tech. Co. Ltd. aus Guangzhou auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

Kingfa Sci. & Tech. Co. Ltd.

No. 33 Kefeng Road, 510663 Guangzhou
China
Telefon +86 20 6818888
Fax +86 20 6848888
sales@kingfa.com

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 5): Stand A23

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Martin Klocke

Telefon
+49 151 46708195

E-Mail
martin.klocke@kingfa.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.033  Granulate

Unsere Produkte

Produktkategorie: Granulate

ein breites Portfolio an Kunststoffcompounds

Kingfa verfügt über ein breites Spektrum an Kunststoffcompounds.
Dieses bewegt sich durch die bekannte Materialpyramide von PE und PP über PA6 und PA66 bis LCP und PEEK.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Granulate

thermoplastische Composites (Organobleche, Verbundmaterialien)

neben der breiten Palette an Kunststoffgranulaten verfügt Kingfa auch über thermoplastische Composites ("Organobleche").
Von unseren UD-Tapes ("Kingstrong") ausgehend stellt Kingfa für Kunden mehrlagige Aufbauten her, die dann zugeschnitten dem Kunden angeliefert werden.
Mit Glasfaser als Endlosfaser zusammen mit verschiedenen Matrizes wir PP, PA6, ABS und PE bietet Kingfa massgeschneiderte Lösungen für die Kunden an.
Mehrere Serienanwendungen mit unseren Materialien zeigen unsere Fähigkeit und Innovationskraft auf diesem Gebiet.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

23.07.2019

Kingfa liefert thermoplastische Verbundmaterialien (Organobleche) und Spritzgussmaterial für Leichtbau-Türmodule im Ford Focus - weitere Entwicklungen werden auf der Kunststoffmesse 2019 präsentiert.

Kingfa Sci. & Tech. Co. Ltd. und ihre Tochterfirma Guangzhou Kingfa Carbon Fiber Materials Development Co. Ltd., beide aus Guangzhou in China, liefern ihre innovativen Materialien in China für die Serienproduktion von Leichtbau-Türmodulen im neuen Ford Focus.

Bei der Entwicklung des neuen endlosfaserverstärkten Materials namens KingPly™ arbeitete Kingfa sehr eng mit dem deutschen Systemlieferanten Brose Fahrzeugteile zusammen, um die hohen Anforderungen der Brose Entwicklung zu erfüllen. Brose konstruierte den Träger des Leichtbau-Türmoduls mit beträchtlichen Gewichtseinsparzielen, ohne jedoch Abstriche bei der Leistungsfähigkeit zu machen. Brose schaffte es stattdessen sogar, die Funktionsintegration weiter zu erhöhen. Hierbei wurde eine Gewichtseinsparung von ca. 35% erreicht, verglichen mit einem Träger aus Spritzguss in aktueller Technologie. Im viertürigen Ford Focus bedeutet dies eine Reduktion des Fahrzeuggewichts um mehr als 1kg im Vergleich zu einem Türmodulträger aus PP-LGF 30. Gegenüber einer Fahrzeugtür aus Stahl ohne Kunststoffträger könnte dieses Design das Fahrzeuggewicht um mehr als 5kg verringern.

Kingfa stößt mit seinen neuen, auf UD-Lagen aufbauenden Verbundmaterialien in neue Regionen des Leichtbaus vor. Mit den dünnen Einzellagen aus UD-Tapes unter dem Markennamen KingStrong™ können für Kunden genau nach Wunsch entwickelte Halbzeuge in Form von Platten, genannt KingPly™, hergestellt werden, die exakt auf die Anwendung und die Anforderungen abgestimmt werden. Im Falle des Türmoduls wird ein sehr dünnes, jedoch hochfestes mehrschichtiges Material produziert, das dem Bauteil Steifigkeit und Festigkeit verleiht. Das Türmodul hat viele Anforderungen: Steifigkeit, Festigkeit, NVH, Akustik und auch Dichtigkeit, da der Träger den Trocken- vom Nassraum der Fahrzeugtür trennt. Das gewählte Material besteht aus PP Matrix mit Endlosglasfaser als Verstärkung. Die Platten werden bei Kingfa exakt in die Dimensionen geschnitten, die im Spritzgusswerkzeug benötigt werden, sodass in der Produktion des Kunden kein Beschnitt erfolgt und kein Abfall anfällt.

„Die durch UD-Tape-Aufbauten auf den Punkt maßgeschneiderten Halbzeuge ermöglichen nun effizientere Bauteile, die noch besser den Leichtbaugedanken umsetzen können als die bisher bekannten Werkstoffe dieser Gattung, die auf Gewebe basieren.“, erklärt Martin Klocke, Vice General Manager Automotive Business von Kingfa Sci.&Tech. (Europe) GmbH, der europäischen Tochter mit Sitz in Wiesbaden.

„Mit unseren neuentwickelten Materialien haben wir die Innovationskraft von Kingfa unter Beweis gestellt und hoffen so, unsere Kunden noch besser als bisher in Ihren Leichtbauprojekten unterstützen zu können. Hierfür haben wir in den letzten Jahren stark in den Aufbau der Kingfa-eigenen Produktionsanlagen investiert und in den letzten Monaten so stark optimiert, dass wir nun für große Serienstückzahlen bestens gerüstet sind. Dies zeigt unter anderem das erfolgreiche Serienprojekt mit Brose für Ford.“, sagt Peng Xiao, General Manager bei Guangzhou Kingfa Carbon Fiber Materials Development.

Die Verbundmaterialien von Kingfa lassen sich im bereits bekannten One-Shot-Prozess im Spritzgusswerkzeug zuverlässig verarbeiten. Der Bauteilhersteller hat den One-Shot-Prozess für die Fertigung effizient optimiert und kann hierdurch kostenattraktiven Leichtbau in die Serie umsetzen. Wichtig ist hierbei ein kurzer Zyklus und das gleichzeitige Umformen und Umspritzen des Composite Materials in einem Werkzeug. Hierfür kommt Kingfas pultrudiertes PP-LGF Spritzgussmaterial hinzu, das das Leichtbaudesign des Trägers perfekt ergänzt. Dieser Materialtyp wurde für aktuelle und zukünftige Anforderungen in Bezug auf VOC und Geruch im Interieur optimiert.

Kingfa ist überzeugt, dass ihre Verbund- und Spritzgussmaterialien eine Lösung für viele kosteneffiziente Leichtbauanwendungen in der Automobilindustrie darstellen können. Dies wird zusätzlich während der K 2019 demonstriert werden, wo Engel eine komplexe High-Tech Produktionszelle mit täglichen Live-Demonstrationen ausstellen wird. Auf dieser Maschine wird ein neues, innovatives, durch Brose entwickeltes Bauteil auf einem Werkzeug von Georg Kaufmann Formenbau produziert werden, das einen Blick auf zukünftige Türstrukturen wirft. In diesem Bauteil finden drei unterschiedliche Organobleche von Kingfa Verwendung, die von Kingfa maßangefertigt werden. Diese erfüllen sehr unterschiedliche mechanische und ästhetische Anforderungen innerhalb Broses Bauteildesigns, die perfekt durch Kingfas eigene UD-basierte Technologie erfüllt werden können. Die Verbundmaterialien werden durch Kingfa PP-LGF Spritzgussmaterial ergänzt, welches die Verrippung und auch eine ästhetische Oberfläche darstellt. „Diese Anwendung zeigt nicht nur die Möglichkeiten von zukünftigen Kunststoff-Türstrukturen, sondern auch, wie gut unsere Technologie dort hineinpasst. Einerseits können wir mit unseren UD-Fasern dem Lastpfad im Bauteil perfekt folgen, andererseits können unsere auf UD Technologie basierenden Organobleche so überspritzt werden, dass ästhetische Oberflächen entstehen. Mit unseren Materialien ist dies viel leichter erreichbar, als mit momentan genutzten, Gewebe-basierten Organoblechen“, meint Dr. Xinyu Fan, Leiter R&D bei Guangzhou Kingfa Carbon Fiber Materials Development.

Kingfas Portfolio besteht aktuell aus UD-Tapes, Schnittglaslagen und Organoblechen, die überwiegend auf Glasfasern und thermoplastischen Matrizes basieren. Für KingPly™ Organobleche werden PP und PA6 überwiegend für Automobilanwendungen angeboten, wogegen KingStrong™ UD-Tapes mit PP, PA6, ABS und HDPE auch ausserhalb des Automobilsektors Möglichkeiten bieten.

Besonders der innovative Mix von Organoblechen mit UD-Tapes von Kingfa als lokale Verstärkungen wird rezyklierbaren, bezahlbaren Leichtbau der Zukunft für viele Anwendungen möglich machen.

Kingfa ist einer der führenden globalen Kunststoff-Compoundeure mit einem Jahresumsatz von 25.3 Milliarden RMB in 2018 und ungefähr 6700 Mitarbeitern weltweit. Die Unternehmenszentrale sitzt in Guangzhou, Provinz Kanton, China. Das Unternehmen hat Produktionsstätten und F&E Zentren in allen wichtigen Regionen weltweit. Kingfa entwickelt und fertigt maßgeschneiderte Materialien für seine Kunden in der Automobil- und E&E Industrie. Kingfa wurde 1993 gegründet und hat seitdem eine sehr dynamische Entwickelung erfahren, die sie aus China heraus in die Welt geführt hat. Kingfa ist an der Börse Schanghai notiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Kingfa Sci. & Tech., Ltd. sowie den ihr derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Kingfa übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und zukünftig zu aktualisieren.

Mehr Weniger

Über uns

Unternehmensdaten

Umsatz

> 100 Mill. US $

Anzahl der Beschäftigten

> 500

Gründungsjahr

1993

Geschäftsfelder
  • Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • Halbzeuge, Technische Teile und verstärkte Kunststoff-Erzeugnisse
Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Verpackung / Distribution
  • Fahrzeugbau / Luft- und Raumfahrt
  • Elektronik / Elektrotechnik
  • Landwirtschaft
  • Sport / Freizeit