HORO Dr. Hofmann GmbH aus Ostfildern auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

HORO Dr. Hofmann GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 2-8, 73760 Ostfildern
Deutschland
Telefon +49 711 3416995-0
Fax +49 711 3416995-19
info@horo.eu

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Reinhardt GmbH

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 12): Stand D35

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 12

Ansprechpartner

Dr. Gerhard Bosch

Telefon
+47 (0) 711 3416995-0

E-Mail
info@horo.eu

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.007  Materialhandling
  • 03.07.007.03  Trockner für Schüttgüter

Trockner für Schüttgüter

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.09  Peripheriegeräte
  • 03.09.002  Temperiertechnik
  • 03.09.002.01  Temperiergeräte

Temperiergeräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Trockner für Schüttgüter

Trockenkammer

Die konventionelle Trockenkammer / der Trockenschrank oder Labortrockenschrank saugt Umgebungsluft an und erwärmen diese, so dass die Produktfeuchte aufgenommen und über die Abluft abgeführt werden kann. Günstig in der Anschaffung, etwas anspruchsvoller im Energieverbrauch.
H-Dry - ein konventioneller Trockenschrank mit hoher Leistung - energetisch optimiert.
K-Dry - ein Trockenschrank für relativ viel Feuchte bei moderatem Temperatur- und Energiebedarf.
Der K-Dry wird bei tropfnassen Teile zur Trocknung eingesetzt. Dieser hat einen Trockenluftgenerator, arbeitet aber mit Kältefalle und Wärmepumpe, so dass energiesparend bei niedrigstem Feuchteniveau viel Wasser abgeschieden werden kann.
Wir haben diesen Typ im Bereich zwischen konventioneller Trockenkammer und den Ultra-Trocknern optimiert.
Die konventionellen Trockenkammern erfordern eine Mindesttemperatur und können große Feuchtemengen entfernen. Die Ultratrockenkammer arbeiten nahezu bei Raumtemperatur und ermöglichen ein geringstes Feuchteniveau bei einem Taupunkt um die -20° Celsius.
Im Zwischenbereich bei hoher Feuchte und geringer Temperatur wurde nun der "K-Dry" entwickelt. Er erreicht einen Taupunkt um 0° Celsius und kann somit bei moderaten Trocknungstemperaturen und hohem Feuchteanfall eingesetzt werden.
Energieeinsparend wird die Abluft des Trockenluftgenerators für die Zuluftvorwärmung des Trockenschranks eingesetzt. Es ergibt sich damit eine Energieeinsparung von mehr als 50%für die Gesamtanlage!

Mehr Weniger

Anwendungen
Automobilbau

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Produktkategorie: Temperiergeräte

Wärmekammer

Die Wärmekammern, oder je nach Einsatzzweck als Wärmeschrank bezeichnet, wird in allen Bereichen der Industrie, im Labor oder in der Forschung eingesetzt, um Produkte auf eine definierte Temperatur zu erwärmen.
Zum Tempern eingesetzt werden die Eigenschaften des Produkts in der Temperkammer kontrolliert, verändert und optimiert.
Wir stellen Ihnen hier exemplarisch einige Produkte vor.
Ausgehend von einer Grundkonfiguration in Größe und Ausstattung gibt es ,entsprechend der Erfordernisse unserer Kunden, eine nahezu unendliche Zahl von Variationen und Sonderausstattungen.
Ebenso können wir Ihnen eine Innenraumgestaltung eingerichtet auf die verschiedensten Bedürfnisse anbieten.
Von bodengleichen Einfahrmöglichkeiten für große Objekte wie z.B. Fässer, bis zum Einbau von Führungsschienen für Rollwagen mit kleineren Teilen ist vieles möglich.

Mehr Weniger

Anwendungen
Automobilbau

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Firmennews

Datum

Thema

Download

21.05.2019

HORO Dr. Hofmann GmbH

HORO Dr. Hofmann GmbH baut und vertreibt weltweit seit 70  Jahren Wärmeschränke, Trockenschränke, Ultra-Trockenschränke und Befeuchtungskammern. Es werden alle Größen zwischen 20 Liter und mehreren Kubikmetern gebaut. Neben den Standardgeometrien werden auch Kammern und Schränke entsprechend den Kundenvorgaben gebaut. Beliefert werden alle Branchen, von der Pharmazie, Biotechnologie über die Reinraumtechnik bis zur Metallverarbeitung, schwerpunktmäßig die Kunststoff- und die Elektronikindustrie. Die Geräte sind langlebig und reparierbar, somit wirklich nachhaltig.
Neben den Standardprodukten bietet die HORO Dr. Hofmann GmbH Lacktrockenschränke, sowie Innen- EX- Ausführungen und Ausführungen für die Aufstellung in Zone 2 und Zone 1 an, geeignet für die Verarbeitung von explosionsfähigen Dämpfen, Gasen und Stäuben unterschiedlichster Konzentration.
Alle technisch möglichen Anpassungen in der Steuerungstechnik können realisiert werden, um die Abläufe und das Handling am späteren Einsatzort zu erleichtern. Neben der Einbindung in eine übergeordnete SPS können die Wärmekammern selbst mit einer SPS ausgestattet werden. Dies ermöglicht die Fernsteuerung, Fern-überwachung und die Dokumentation der Peripherie über das Intranet oder das Internet, mit manipulationssicherer Datenverarbeitung für AMS.. oder CIQ.
Industrie 4.0 und GSM-Netze ist für uns kein Fremdwort. Wir setzen dies seit Jahren ein, da die Steuerungen über eine Ethernet- Anbindung verfügen und somit alle Möglichkeiten dieser weltweiten Verbindungen möglich sind.
Falls gewünscht können auch Fremdgeräte eingebunden oder ganze Maschinen um die Möglichkeiten des Internets erweitert werden, natürlich auch kundenspezifisch angepasst.
Im Bereich der Kunststoffverarbeitung stehen die nachfolgenden Verarbeitungsverfahren zur Verfügung. Gerne werden auch die Vorstellungen der Kunden umgesetzt.
In den Wärmekammern wird das Produkt auf eine geeignete Temperatur gebracht, als Vorbereitung für einen nachfolgenden Arbeitsgang oder um chemische und stoffliche Veränderungen im Produkt zu beschleunigen (Stichwort Tempern, Anlassen oder Warmauslagern).
In den Trockenkammern werden Spritzgussteile, extrudierte Teile und andere hochwertige Teile oder Halbzeuge getrocknet. Dieser Arbeitsgang ist notwendig, da fast alle Kunststoffe hygroskopisch sind, und die Feuchte (besonders bei warmen/heißen Prozess (Umformen, Schweißen)) vor einem weiteren Arbeitsgang aus dem Material entfernt werden muss. Diese Trockner arbeiten meist wegen der Verweilzeit im Batch- Betrieb.
Auch bei den höherwertigen Teilen muss abhängig vom Material und dessen Trocknungstemperatur zwischen einer Heißlufttrocknung und einer Niedertemperatur- / Trockenlufttrocknung unterschieden werden. Diese Grenzlinie zwischen den beiden Verfahren deckt sich mit den Empfehlungen für die Granulattrockner.
Ultra-Trockenkammern U-Dry arbeiten wie die Granulattrockner mit einem Trockenluftgenerator. Hier kann unabhängig von der Jahreszeit materialschonend und energiesparend getrocknet werden. Hier ist die Feuchtemenge jedoch begrenzt und wird bevorzugt in der Kunststoffindustrie eingesetzt. Der K-Dry wird bei tropfnassen Teile zur Trocknung eingesetzt. Dieser hat ebenfalls einen Trockenluftgenerator, arbeitet aber mit Kältefalle und Wärmepumpe, so dass energiesparend niedrigstem Feuchteniveau viel Wasser abgeschieden werden. Hier sind Taupunkte zwischen -20°C und +10°C üblich.

Befeuchtungs- oder Konditionierkammern werden eingesetzt, um dem Produkt die gewünschten mechanischen und geometrischen Eigenschaften zurückzugeben, die durch die geringe Materialfeuchte nachteilig sind. Ohne eine Befeuchtung nimmt das Produkt - von der Jahreszeit abhängig - langsam Feuchte auf, bis ein asymptotisches Materialverhalten erreicht wird. In der Produktion hat man nicht die Zeit und fordert Prozesssicherheit, damit alle Teile die gleichen Materialeigenschaften aufweisen, unabhängig von der Wetterlage der Jahreszeit und der Lagerzeit. Deshalb werden alle Teile in einer Befeuchtungskammer auf den gewünschten Wassergehalt gebracht. Dieser stellt sich sonst erst bei einer sehr langen Lagerzeit ein.
Entwicklungen des letzten Jahres:  Hierbei lag das Hauptziel weiterhin im Bereich der Energieeinsparung. Die Trocknungsverfahren wurden prozesstechnisch derart weiterentwickelt, damit bessere Trocknungsergebnisse bei wesentlich reduziertem Energiebedarf erreicht werden. Natürlich gab es wieder viele Anregungen von Kunden. Ein weiterer Schwerpunkt lag im Bereich der IR-Erwärmung von Bauteilen. Dieses Verfahren wird gewählt, um eine sehr hohe Wärmeleistung in kurzer Zeit dem Bauteil zuzuführen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

HORO Dr. Hofmann GmbH baut und vertreibt weltweit seit 70  Jahren Wärmeschränke, Trockenschränke, Ultra-Trockenschränke und Befeuchtungskammern. Es werden alle Größen zwischen 20 Liter und mehreren Kubikmetern gebaut. Neben den Standardgeometrien werden auch Kammern und Schränke entsprechend den Kundenvorgaben gebaut. Beliefert werden alle Branchen, von der Pharmazie, Biotechnologie über die Reinraumtechnik bis zur Metallverarbeitung, schwerpunktmäßig die Kunststoff- und die Elektronikindustrie. Die Geräte sind langlebig und reparierbar, somit wirklich nachhaltig.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Fahrzeugbau / Luft- und Raumfahrt
  • Medizintechnik / Feinmechanik/Optik
  • Sonstige Industrien

Firmeninfo als PDF