Elotech Industrieelektronik GmbH aus Hilden auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

Elotech Industrieelektronik GmbH

Verbindungsstr. 27, 40723 Hilden
Deutschland
Telefon +49 2103 255970
Fax +49 2103 2559729
info@elotech.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand D76

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 6

Ansprechpartner

Klaus Lippert

Geschäftsführer

Telefon
+49 175 1040945

E-Mail
klaus.lippert@elotech.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.005  Heißkanalsysteme
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.004  Regelgeräte für Temperatur

Unsere Produkte

Produktkategorie: Regelgeräte für Temperatur

R7100: Multifunktions-Vielzonenregler und Steuerung

Der PID-Regler R7100 steht neben auf innovative Weise optimierter PID-Regelungstechnologie auch für Datenlogger-Funktionalität, grafischer Darstellung der Kurvenverläufe und einer Multifunktionsanzeiger-Oberfläche. Somit können Sie den R7100 als Regler und als Anzeiger-System mit zahlreichen weiteren physikalischen Werten einsetzen. Als Anschlussmöglichkeit stehen mehrere 0-10V oder 0…20mA Signaleingänge zur Verfügung. Über das hochwertige, 7 Zoll große Touchdisplay werden die Graphen wie auch die verschiedenen Messwert- und Steuerungsanzeigen in hoher Qualität dargestellt. Selbstverständlich gibt es für die Anzeiger Funktion auch Alarmgrößen (Min und Max) wie auch entsprechende Alarmausgänge.

Die Datenloggerfunktion speichert alle relevanten Prozessdaten auf einen USB-Speicher in einer CSV-Datei. Die Abtastrate der Signale ist frei wählbar. Optional (Q1 2020) kann der R7100 auch mit der ELOTECH basierten Windows-Software Elovision kommunizieren. Das Tool erlaubt einfache und schnelle Konfigurierungen und nutzt alle Möglichkeiten unter Windows.

Das zugehörige IO-Board M7100, basiert auf einen Hutschienenträger und wird zukünftig in mehreren Ausbauvarianten verfügbar sein. Neben dem 8-Zonen-Ein-Ausgangsboard können Sie weitere Regler-Zonen durch Kaskadierung von weiteren M7100 zuschalten. Somit erweitern Sie das System auf fast beliebig viele Reglerzonen. Neben den klassischen Eingängen für Thermoelemente oder PT100/PT1000-Sensoren stehen auf der Ausgangsseite neben Logik und Relay-Ausgängen auch Lastausgänge mit bis zu 9 KW zur Verfügung.

Angetrieben von einem leistungsstarken Embedded-Linux-Prozessor kommuniziert der Multifunktionsregler je nach Ausstattungsvariante über Ethernet, Profibus, Profinet, RS232/RS485, TTY oder auch mit OPC UA mit der Außenwelt. Wenn der Regler an einem Netzwerk installiert ist können Sie alle Bedienfunktionen bequem über einen Viewer anzeigen und bedienen oder auch gleich die Fernwartung übernehmen.

Als Montagemöglichkeit bietet ELOTECH eine Panel- und Hinterbauvariante an. Die Display-Controller-Einheit kommuniziert dabei über einen internen Bus mit den angeschlossenen IO-Boards. Dadurch, dass alle Ein-Ausgangssignale direkt mit dem im Schaltschrank angebrachten IO-Board verbunden sind, vermeiden Sie viel Montageaufwand.   

Beim Einsatz des R7100 als Vielzonenregler können Sie zudem bares Geld sparen, wenn Sie beispielsweise die innovative energiesparende Verbundaufheizung nutzen. Bisher war es so, dass bei mehreren in der Heizleistung unterschiedlichen Heizstrecken alle Heizungen versuchen, einzeln so schnell wie möglich Ihren Sollwert zu erreichen. Dabei arbeiten einige Heizsysteme schon lange unter Volllast, während langsamere Heizstrecken noch aufheizen. Mit der innovativen neuen Verbundaufheizungsfunktion passen sich alle Regelstrecken automatisch an die langsamste Strecke an, so dass alle Heizsysteme zur gleichen Zeit und entsprechend energiesparender den Sollwert erreichen. Zudem kann es auch deutlich verschleißärmer für die Regelstrecke sein, wenn einzelne Komponenten weniger Zeit unter „Volllast“ im Leerlauf verbringen. 

Selbstverständlich bietet auch der ELOTECH R7100 je nach Ausbaustufe die Möglichkeit der Heizstromüberwachung. Neben dem integrierten Programmregler (individuelle Temperaturprofil-Programme oder Rampenverläufe) gibt es auch bei diesem Produkt den bewährten Selbstoptimierungsalgorithmus für noch genauere Regelungsergebnisse. Auf Wunsch sorgen Stromwandler für eine Heizstromerfassung- bzw. Überwachung.

ELOTECH Industrieelektronik ist aber auch bekannt für kundenspezifische Lösungen – d.h. genau auf die Kundenanforderungen angepasste Produkte zu liefern. Dafür steht Elotech seit über 25 Jahren. Somit wandelt sich der PID-Regler auf Wunsch auch zu einem vollwertigen Steuerungsrechner mit vollumfänglicher Regelungsfunktionalität und individueller Bedienoberfläche. Der R7100 besitzt als Multifunktionssystem alle wichtigen Eigenschaften für die moderne Industrie 4.0 Welt.

Der R7100 ist ab Januar 2020 verfügbar und wird mit mehreren unterschiedlich leistungsstarken IO-Boards angeboten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Heißkanalsysteme, Regelgeräte für Temperatur

HR7000 - Erste Heißkanalsteuerung von ELOTECH

Leistungsmerkmale:

Sehr kompakte Heißkanalsteuerung
  • Hohe Regelungsgenauigkeit - Verbesserung des Vergussergebnisses und Reduzierung von Abfällen
  • Niedriger Energieverbrauch durch Verbundaufheizung
  • Optimierter PID-Regel-Algorithmus speziell für Heißkanalsysteme
  • Rampenfunktion
  • Softstart
  • Heizstromüberwachung
  • Selbstoptimierung
  • Boost-Funktion
  • Graphische Darstellung der einzelnen Zonen wie auch der PID Werte, Stellgrad und Soll-Ist-Werte
  • Logbuchdarstellung und Datensicherung
  • Schnittstellen: Ethernet, USB, Modbus, Profibus DP, Canopen, Profinet und OPCUA (in Umsetzung)
  • Diverse Protokolle wie Arburg, …


Bedienung:

  • 7 Zoll Touch Display
  • Über Viewer-Software fern bedienen. Bildschirmübertragung via Ethernet ins Firmennetzwerk („Viewer“). Abrufbar über PC, Smartphone, Tablet etc.
  • Intuitive Bedienung durch übersichtliche Darstellung
  • Option: Bedienung über Tastatur und Maus
  • Option: Anschluss eines weiteren Monitors


Varianten:

  • HR7004: 4-Zonen-Gerät
  • HR7008: 8-Zonen-Gerät
  • HR7912; 12-Zonen-Gerät
  • HR7016: 16-Zonen-Gerät
Grundlegende Bedienfunktionen

  • Mit einem Klick auf den Sollwert erfolgt die Änderung des Sollwertes durch die Eingabe in einem weiteren Fenster.
  • Ein-/Ausschaltung der einzelnen Zone
  • Wahl zwischen Automatik und Handbetrieb. Bei Handbetrieb wird der Handstellgrad aktiviert. Softstartfunktion ist ausgeschaltet.
  • Einfaches kopieren von Parametern auf andere Zonen bei individueller Auswahl der Zonen.
  • Zonennummern ändern durch Offsets oder mittels individueller Ziffer (Prioritätenfolge: 1. Offset, 2. individuelle Nummer, 3. System-Nummerierung)
  • Logbuchfunktion
Inbetriebnahme Funktionen

  • Fühlertypeinstellung: Auswahl zahlreicher Sensortypen . Auswahl zwischen Lineareingängen, PT100 oder verschiedenen Thermoelementen.
  • Individuelle Sperrung verschiedener Bereiche. Benutzerverwaltung mit Kennwortschutz
  • Effiziente Überprüfung des Heißkanalsystems vor Inbetriebnahme des Werkzeuges. (richtige Verkabelung und somit Vermeidung vorzeitiger Schäden an Sensoren oder Heizelemente).
  • Austausch der Sicherung: Falls eine Sicherung getauscht werden soll, geschieht dieses ohne zusätzliches Werkzeug und durch eine einfache Entriegelung des Deckels. (Je nach Gehäusevariante). Die Sicherungen für Heiz- und Thermoelemente befinden sich direkt auf dem Leistungsboard und können in wenigen Sekunden ersetzt werden.
Sicherheitsfunktionen
  • Individuell einstellbares Monitoring: Meldungen bei Temperaturalarm bei einer oder mehreren Zonen, Fühlerfehler, Kühlkörpertemperatur, Einschaltsperre, Systemfehler, Stromalarme, Energiespitzen pro Zone und des Systems, …
  • Leckage-Alarm: Kommt es zu einem schnellen nicht geplanten Temperatur- bzw. Energieanstieg, beispielsweise an einer Düse, kann dieses ein Signal für eine Leckage sein. Durch die automatische Energieüberwachung werden teure Ausfallzeiten vermieden. (in Planung)
  • Stopp der Aufheizung bei Fehlermeldung oder Stillstand
  • Automatische Sicherung der Daten über USB-Speicher
  • Einstellungen bei Temperaturalarm: Min und Max-Wert, ob absolut oder relativ zum Sollwert ? Verzögerungswert für Alarmgebung, Selbsthaltung (ein-aus), Bereitschaftsverhalten
  • Für jede Zone einstellbare Stromalarm Grenzwerte inkl. Reststromgrenze und Anzeige akt. Reststrom.
  • Intelligente Leistungsbegrenzung

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

25 Jahre ELOTECH Industrieelektronik – Ein Garant für Qualität im Bereich Temperaturregler
In 25 Jahren hat ELOTECH rund 250.000 Regler mit über 350.000 Zonen entwickelt und gefertigt – davon die meisten Systeme als kundenspezifische Lösung. Innovationen im Software- wie im Hardwarebereich sorgen weiterhin für eine Technologie- und Qualitätsführerschaft in diesem Bereich.
ELOTECH bietet neben verschiedenen Standard-Temperaturreglern schwerpunktmäßig Sonderlösungen an. Ziel ist es dabei, genau die Lösungen umzusetzen, die der Kunde sich wünscht. Dabei integriert ELOTECH mehr und mehr Steuerungsfunktionen der Anlagen in den Systemen. Hierzu wurde ein spezielles Regler-Hardware-Konzept entwickelt. Ein kostentreibendes SPS-System entfällt. Unsere Kunden identifizieren sich mit diesen kundenspezifischen Produkten und binden es perfekt in Ihrer Anlagenumgebung ein. Alles aus einem Guss lautet hier das Motto. Eigene Entwicklung und Fertigung sorgen für eine hohe Flexibilität bei den Produkten und zudem für extrem lange Verfügbarkeiten. Produkte, die 15 Jahre und älter sind, werden auf Wunsch repariert oder neu aufgebaut.
Es geht auch Standard:
Bei den Standardreglern unterscheidet ELOTECH zwischen Produkten mit 1 bis 24 Zonen. Auch beliebig kaskadierbare Systeme stehen demnächst zur Verfügung. Die einfache und übersichtliche Bedienung steht dabei im Mittelpunkt. Die kostengünstigen 7-Segment Anzeigen bilden dabei preislich das untere Segment, während die leistungsfähigeren Regler-Systeme über ein 4- oder 7-Zoll großes kapazitives Touchdisplay verfügen. Auch die Prozessorleistung nimmt je nach Applikationsgröße entsprechend zu. Von kleinen PIC-Controller bis zu einem leistungsstarken Embedded Prozessormodul und Linux als Betriebssystem reicht die Spannweite.
Das was Sie benötigen…
Bedingt durch die hohe Variantenvielfalt stellen wir Ihnen bei den Standardprodukten genau das System zusammen, welches Sie benötigen: 2- oder 3-Punkt-Schrittregler, Stetigsignale, Programmregler, Heizstromüberwachung, Relais oder Hybridschnittstellen, sowie zahlreiche serielle Schnittstellenkarten bis hin zur Profinet, Profibus oder OPC UA-Busvariante. Durch die große Produktbandbreite erhält der Kunde genau die Lösung, die er benötigt.
Industrie 4.0 in Vollendung
Die Bedienung der Regler über das integrierte Display ist denkbar einfach. Wer mehr will – kriegt mehr: Über Browserlösungen oder Viewer Applikationen können Sie Ihren Regler von überall aus überwachen und bedienen. Egal an welcher Stelle der Welt Sie sich gerade befinden. Dabei sorgen zukünftige OPC UA-Protokolle und Cloudlösungen für sichere Kommunikationswege und ein bisher nie gekannten Daten-Komfort durch die unglaublichen Möglichkeiten einer Cloud.
Die Zukunft mit ELOTECH hat viel zu bieten, so dass auch für die weiteren 25 Jahre neue Innovationen anstehen. Wir integrieren Zukunftstechnologien in unsere Produkte damit Sie weiter mit innovativen Maschinen und Anlagen den Markt erobern können.

Mehr Weniger