Standverwaltung
Option auswählen

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Firmennews

Datum

Thema

02 Aug 2022

Für ansprechendes Design und smarte Funktionen: PLEXIGLAS® Formmassen werten Haushaltsgeräte auf

  • Marken-PMMA von Röhm ist ein bewährter Werkstoff für Oberflächenveredelung, Displays und Lichtdesign
  • Spezielle Formmassen in neutralgrauen Einfärbungen für den Black-Panel-Effekt ermöglichen nahtloses Design mit verborgenen Displays
  • PLEXIGLAS® unterstützt hochwertige, nachhaltige Produktgestaltung
Haushaltsgeräte sind weit mehr als nützliche Helfer, die unscheinbar ihre Aufgabe erfüllen. Die Erwartungen an ihre Funktionen und ihre Ästhetik steigen stetig, und der Trend zu offenen Küchen verstärkt den Wunsch nach repräsentativen Ausstattungen mit Geräten, die dem technisch neuesten Stand entsprechen und gut aussehen. Kaffeeautomaten, Kühlschränke und Herde, Saugroboter und Spülmaschinen werden durch digitale Funktionen „intelligenter“ und durch anspruchsvolles Design mit hochwertigen Materialien optisch attraktiver. PLEXIGLAS® Formmassen können dazu auf vielfältige Weise beitragen.

„Unsere PLEXIGLAS® Formmassen werten Haushaltsgeräte aller Art auf“, sagt Christian Bitsch, Technical Marketing Manager für Lighting, Extrusion, Optics in der Business Unit Molding Compounds der Röhm GmbH. „Hersteller können ihre Geräte beispielsweise mit hochglänzenden Oberflächen oder leuchtenden Flächen und Kanten veredeln, Bedienelemente illuminieren oder Displays mit Black-Panel-Effekt nahtlos und unsichtbar ins Gehäuse integrieren.“

PLEXIGLAS® Formmassen inspirieren zu effektvollem Lichtdesign
Dank fortschreitender LED-Technologie gewinnt Licht bei Haushaltsgeräten an Bedeutung: als Funktionsträger und als Gestaltungselement für emotionales Design. Die Geräte kommunizieren über Lichtsignale mit ihren Nutzern, zum Beispiel die Kaffeemaschine, die mit einem blinkenden Symbol anzeigt, dass sie gerade einen großen Latte macchiato zubereitet, oder die Waschmaschine, die den Programmfortschritt meldet.

PLEXIGLAS® Formmassen sind ein bewährter Werkstoff für Beleuchtungsanwendungen, weil sie über eine einzigartige Lichtdurchlässigkeit und Lichtleitfähigkeit verfügen. Damit lassen sich zum Beispiel Bedienelemente wie Knöpfe und Tasten illuminieren und Symbole, Logos oder Dekorflächen farbig hinterleuchten. Diese Kombination von mechanischen und optischen Funktionen in einem Bauteil reduziert Kosten und bietet einen Mehrwert für das Design.

Unterschiedliche Varianten des Marken-PMMA von Röhm eignen sich für Kantenbeleuchtung oder Hinterleuchtung mit LEDs. So sind beispielsweise auch lichtstreuende Varianten erhältlich, die ein angenehm homogenes Licht erzeugen, ohne dass unerwünschte Helligkeitsunterschiede, sogenannte Licht-Hotspots, entstehen. Für die gleichmäßige Lichtauskopplung über die gesamte Fläche müssen bei Bauteilen aus einer solchen Spezialformmasse keine zusätzlichen Streufolien oder Mikrostrukturen auf der Oberfläche der Bauteile aufgebracht werden.

PLEXIGLAS® ermöglicht Displays mit Black-Panel-Effekt
Digital vernetzte, smarte Haushaltsgeräte, die sich über Apps nach individuellen Vorlieben steuern lassen, benötigen Displays und Sensorabdeckungen. Zudem sind größere und farbige Displays gefragt, etwa bei Weißer Ware. Hier eignen sich kristallklare PLEXIGLAS® Formmassen mit ihrer maximalen Lichtdurchlässigkeit für brillante Display-Abdeckungen, die Informationen klar und verzerrungsfrei wiedergeben.

Speziell für Displays mit sogenanntem Black-Panel-Effekt, der von Smartphones vertraut ist, hat Röhm PLEXIGLAS® Formmassen in neutralgrauen Einfärbungen entwickelt. Damit lassen sich Displays, auch mit Touch-Funktion, elegant hinter hochglänzenden schwarzen Blenden verbergen. Erst wenn das Gerät eingeschaltet ist, verwandelt sich das Bauteil in eine Anzeige mit farbgetreuer Wiedergabe. Das passt zum anhaltenden Trend zu dunklen Fronten und nahtlosem Design bei Haushaltsgeräten, denn Weiße Ware ist längst nicht mehr nur weiß.

PLEXIGLAS® Formmassen veredeln Oberflächen
Je nach gewünschter Anmutung und Haptik, etwa hochglänzend oder samtig matt, stehen unterschiedliche PLEXIGLAS® Sorten für die Oberflächenvergütung zur Verfügung. Weil sich die Formmassen auch sehr gut für die Co-Extrusion eignen, können andere Materialien mit einem glasklaren Top-Layer aus PLEXIGLAS® versehen werden, was einen faszinierenden 3D-Effekt mit Tiefenwirkung erzeugt. Weil das Marken-PMMA in seiner Ausgangsform absolut farblos ist, lässt es sich für die Fertigung farbiger Gehäuse beliebig einfärben.

PLEXIGLAS® unterstützt nachhaltiges Produktdesign
Gehäuse aus PLEXIGLAS® sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch gleichzeitig robust. Außerdem ist das Material pflegeleicht, beständig gegen viele Reinigungsmittel und verfärbt nicht bei Lebensmittelkontakt. Denn Haushaltsgeräte sollen selbstverständlich lange funktionieren und lange gut aussehen. „PLEXIGLAS® ist sustainable by design“, betont Siamak Djafarian, Leiter der Business Unit Molding Compounds der Röhm GmbH, und erklärt: „Unser PLEXIGLAS® trägt zu einer nachhaltigen Produktgestaltung bei, weil es ein überaus langlebiger Kunststoff ist, der dauerhaft sein hochwertiges Aussehen behält, ohne zu vergilben oder zu verspröden. Damit wird es den höchsten Ansprüchen an die Markenqualität von Haushaltsgeräten gerecht.“ Wenn zuverlässige Technik, schöne Gestaltung und hochwertige Materialien wie PLEXIGLAS® zusammenwirken, hat ein Haushaltsgerät sogar das Zeug zum Designklassiker.

Mehr Weniger

02 Aug 2022

Werkstoffe für zeitgemäßes und nachhaltiges Design

  • PLEXIGLAS® Formmassen und die K – eine inspirierende Kombination seit 70 Jahren
  • Kreislaufwirtschaft im Messefokus: PLEXIGLAS® Formmassen sind „sustainable by design“
  • Wachsendes Portfolio an Standard- und Spezialformmassen für Automobil- und Leuchtenindustrie sowie für Haushaltsgerätebranche
Als kleine Verbrauchermesse gestartet, feiert die K 2022 als Weltleitmesse für die gesamte Kunststoffindustrie ihr 70-jähriges Bestehen. Zu den Pionieren, die von 1952 bis heute regelmäßig dort ausstellen, zählt auch die Röhm GmbH mit ihren PLEXIGLAS® Formmassen. „Die K war für uns immer schon ein wichtiger Ort für den Austausch mit unseren Kunden und Partnern sowie als Treffpunkt für Innovation und Inspiration“, sagt Siamak Djafarian, Leiter der Business Unit Molding Compounds bei Röhm. „Ebenso wie die Messe haben wir uns passend zum technologischen Fortschritt stetig weiterentwickelt.“ Zwischen dem 19. und 26. Oktober präsentiert der Geschäftsbereich auf der K 2022 in Düsseldorf, Halle 6, Stand E29, sein wachsendes Portfolio an Standard- und Spezialformmassen, das viele innovative Anwendungen für die Automobil- und Leuchtenindustrie sowie für die Haushaltsgerätebranche ermöglicht.

Messebesucherinnen und -besucher können sich am Stand ein Bild von den maßgeschneiderten Werkstoffen für unterschiedliche Anwendungsgebiete machen. So ist PLEXIGLAS®, das Marken-Polymethylmethacrylat (PMMA) von Röhm, ein äußerst vielfältiger Kunststoff, der unter anderem eine exzellente Lichttransmission und eine herausragende Witterungsbeständigkeit bietet. Er ist leicht, verfügt über die höchste Oberflächenhärte aller thermoplastischen Kunststoffe, ist gut in allen thermoplastischen Verfahren zu verarbeiten und erlaubt eine hohe Abbildegenauigkeit. Röhm ist zudem mit 15 Produktionsstandorten ein weltweit verlässlicher Partner und treibt den Ausbau der Kapazitäten voran, sowohl bei der Produktion als auch beim technischen Service in allen relevanten Regionen.

Ressourcen schonen mit PLEXIGLAS® Formmassen
Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft zählen in diesem Jahr zu den Leitthemen der K. „Diese Aufgaben erfordern eine globale Anstrengung: Wir alle müssen Verantwortung für unser Klima, die Gesellschaft und die begrenzten natürlichen Ressourcen übernehmen“, sagt Hans-Peter Hauck, Chief Operating Officer (COO) von Röhm. Für die Röhm GmbH ist Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil der Geschäftsstrategie. Als einer der weltweit führenden Hersteller im Methacrylatgeschäft will Röhm bis zum Jahr 2050 keine Treibhausgas-Emissionen mehr verursachen und damit klimaneutral produzieren. Ein erster Meilenstein auf diesem Weg ist die Initiative „Track 2030“ mit dem Ziel, Kohlendioxid-Emissionen, die durch die Herstellung oder den Verkauf der Produkte von Röhm entstehen, signifikant zu reduzieren.

„Leistungsfähige Kunststoffe können einen wichtigen Beitrag zu den Aufgaben unserer Zeit leisten“, erläutert Hauck. PLEXIGLAS® ist „sustainable by design“: PMMA-Formmassen lassen sich nicht nur gut recyceln. Aufgrund ihrer herausragenden Witterungsbeständigkeit sind sie in der Anwendung überaus langlebig und tragen damit zu einem schonenden Umgang mit Ressourcen bei.

Schwerpunktthemen von PLEXIGLAS® Molding Compounds auf der K 2022:

PLEXIGLAS® Optical HT: Lichtlösungen mit höherer Wärmeformbeständigkeit
Ob geringe Bauteiltiefen oder immer leistungsfähigere Leuchtmittel: PLEXIGLAS® Formmassen halten seit Jahrzehnten mit dem lichttechnischen Fortschritt mit. So lassen sich aus PLEXIGLAS® Formmassen für unterschiedliche Zwecke sowohl glasklare als auch mit lichtleitenden Strukturen versehene sowie diffuse, lichtstreuende Leuchtenabdeckungen herstellen. Mit der jüngsten Spezialformmasse PLEXIGLAS® Optical HT beendet Röhm den bisher marktüblichen Kompromiss zwischen hoher optischer Qualität und Eignung für hohe Dauergebrauchstemperaturen. PLEXIGLAS® Optical HT verbindet beide Anforderungen und ist damit ein geeignetes Material für zeitgemäßes Produktdesign, beispielsweise bei Linsen für Hochleistungs-LEDs und bei langen Lichtleitern.

PLEXIGLAS® Formmassen: Heckleuchten als Markenstatement
Fast genauso lange, wie die K Besucher anzieht, sind PLEXIGLAS® Formmassen bereits als Abdeckung von Heckleuchten im Einsatz. Sie ersetzten Mitte der 1950er-Jahre die bis dahin verwendeten Glasabdeckungen. Im Laufe der Zeit wurden aus funktionalen, kleinen Leuchten große, aufwendig konstruierte Bauteile für markentypische Lichtsignaturen – passend dazu hat Röhm sein maßgeschneidertes Angebot an Spezialformmassen weiterentwickelt. Neben farblosen oder in Signalfarben eingefärbten, transparenten Formmassen stehen diffus lichtstreuende Varianten bereit. Je nach Produkt verfügen sie über unterschiedliche Streuverhalten und verschiedene Transparenz. Die Formmassen lassen sich gut verarbeiten – auch in innovativen Verfahren. Beispielsweise erweitert das Laserschweißverfahren die Designfreiheit bei Heckleuchten, weil es verwinkelte Bauteile mit minimalen Fügestegen verbindet.

Schlagzähe PLEXIGLAS® Spezialformmassen: Robuste Materialien für die Fahrzeugfront
Die automobile Front verändert sich: Lange Lichtleiter sowie hochglänzende Blenden und Embleme verdrängen Chrom. Benötigt werden für den Einsatz im Frontbereich besonders robuste, schlagzäh modifizierte Materialien. Bei beleuchteten Anwendungen erfüllt die Spezialformmasse PLEXIGLAS® Resist AG 100 optische und gleichzeitig mechanische Anforderungen. Für hochglänzende Blenden hingegen ist PLEXIGLAS® Hi-Gloss NTA-5 im Frontbereich eine robuste und gleichzeitig ressourcenschonende Alternative zu Bauteilen, die nachträglich lackiert werden müssen. Die hohe Witterungsbeständigkeit ermöglicht dabei einen dauerhaft hochwertigen Look, der sich beispielsweise bei nichttransparenten Säulenblenden rund ums Fahrzeug längst etabliert hat.

PLEXIGLAS® für Haushaltsgeräte: Ansprechendes Design und smarte Funktionen
Die Ansprüche an die Ästhetik von Haushaltsgeräten nehmen stetig zu, zumal die Küche immer stärker zum Wohnbereich wird. PLEXIGLAS® Formmassen werten Haushaltsgeräte aller Art auf – sei es als dauerhaft hochglänzende Oberflächenveredelung, als beleuchtetes Design- oder Bedienelement oder als nahezu nahtlos ins Gehäuse integriertes Display mit Black-Panel-Effekt. Dabei ist im ausgeschalteten Zustand nur eine hochglänzende schwarze Blende zu sehen. Eingeschaltet überzeugt das Display dann mit farbgetreuer Wiedergabe. Davon können sich Besucherinnen und Besucher der K 2022 auch selbst am Messestand von Röhm (Halle 6, Stand E29) überzeugen.

Mehr Weniger

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.