Standverwaltung
Option auswählen

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Firmennews

Datum

Thema

22 Sep 2022

50 Jahre Kunststoffexpertise

hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG-   - Neu auf der K 2022

Es ist eine norddeutsche Erfolgsgeschichte - die hankensbütteler kunststoffverarbeitung (hk) feiert ihren 50. Geburtstag.

Der Spezialist für Kunststoffspritzguss wurde 1972 von Dieter Henke gegründet, anfänglich noch als Hersteller im Extrusionsverfahren. Bereits 1976 wurde die Produktion dann auf Spritzguss umgestellt und es wurden erste selbst entwickelte Produkte hergestellt. Heute ist die hk ein international agierendes Unternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern.

„Wir blicken mit Stolz auf 50 Jahre hk zurück, in denen das Unternehmen Höhen und auch Tiefen gesehen hat. Den Herausforderungen wird sich immer gestellt und dabei gezielt und kontinuierlich die hk weiterentwickelt“ sagt Aline Henke , die das Unternehmen seit 2010 in zweiter Generation führt. „Die Anforderungen unseres dynamischen, internationalen Umfeldes seit 5 Jahrzehnten zu meistern - und wie gut uns dies gelungen ist - das ist auf jeden Fall ein Anlass, der gefeiert wird“, so Henke, die auch für die Zukunft keinen Mangel an Ideen befürchtet

Messestand als besonderes Geschenk

Neben den gebührenden internen Feierlichkeiten hat sich hk zusätzlich mit einem Messestand auf der diesjährigen K2022 beschenkt. Die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie findet vom 19.-26.10.2022 in Düsseldorf statt.

hk wird hier mit einem erfahrenen Team vertreten sein.

„Unsere Kompetenzen liegen in der Herstellung von Produkten und Komponenten im Spritzgussverfahren sowie in der technischen Beratung unserer Kunden, wobei uns unsere kurzen internen Entscheidungswege schnelle Lösungen für unsere Kunden ermöglichen. Vom eigenen Werkzeugbau werden die in der Produktion laufenden Werkzeuge und Formen fachgerecht gewartet und repariert, bis zu einer bestimmten Größe auch selbst gebaut. Damit stellt hk ein Höchstmaß an Produktions- und Lieferzuverlässigkeit sicher“ fasst Aline Henke zusammen.

Mehr Weniger

16 Sep 2022

Einfach mal machen!

hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG hebt erfolgreich bei der Nachwuchsgewinnung Altbewährtes auf eine neue Stufe

Mit „Hallo Zukunft“ entwickelte Aline Henke, geschäftsführende Gesellschafterin der hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG (hk) eine Antwort auf die Probleme bei der Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung. „Endlich können wir hautnah zeigen wer wir sind, warum unser Job soviel Spaß macht - und das alles bei einer hohen Sichtbarkeit und positiven Außenwirkung.“ so Henke.

2020 hatte Henke genug von Hochglanzprospekten und zentralen Ausbildungsmessen als Unterrichtsersatz. Sie rief den besonderen Azubitag „Hallo Zukunft“ ins Leben. Seitdem organisiert ein engagiertes Team um Aline Henke das regionale Projekt. Das hk-Team koordiniert, erstellt das Marketingmaterial, sorgt für die notwendigen Abstimmungen und betreut Schnittstellen zu Schulen und anderen Netzwerken.  Mit einer modernen Webseite inklusive interaktiver Karte und Instagram-Postings gelingt die zielgruppengerechte Ansprache.

Mittlerweile beteiligen sich 33 Unternehmen aus vielen unterschiedlichen Bereichen, wie Handwerk, Verwaltung, Dienstleistung, Gesundheitswesen, Pflege, Landwirtschaft und Industrie.  Alle eint das gemeinsame Ziel, jungen Menschen eine ansprechende Berufsorientierung zu ermöglichen. Dafür öffnen die Unternehmen an einem Samstagnachmittag ihre Geschäftsräume und präsentieren ihre jeweiligen Ausbildungsberufe und Studiengänge.

Das besondere Highlight sind die lebendigen Werkstätten und Mitmachaktionen. Jeder Ausbilder ermöglicht hier authentische und bewusst ungeschönte Einblicke in seine spezifische Arbeitswelt. Bei hk können die Jugendlichen ihre eigene Kunststoffbox kreieren und zusehen, wie diese gefertigt wird oder sie stellen im Werkzeugbau ihren eigenen Kapselöffner her. Auf www.hallozukunft.jetzt können sich die Jugendlichen über die verschiedenen Angebote der Ausbilder informieren.

Bei der Umsetzung und Planung des Azubitages haben die Macher immer die Bedürfnisse der Zielgruppe im Blick. Auf der eigens eingerichteten Webseite findet man u. a.  alle Ausbildungsplätze und Dualen Studiengänge der Ausbilder, ein Farbsystem welches bei der Berufswahl hilft, eine interaktive Karte für die Orientierung und die Fahrpläne der kostenlosen Zubringerbusse.

Knapp 2000 Schüler und Schülerinnen bekommen ihre Broschüre verbunden mit einer Einladung zum Azubitag persönlich überreicht. Dazu besuchen die beteiligten Ausbilder und deren Azubis die Schulen der Region und stellen den Tag während des Unterrichts vor.

„Eigentlich haben wir nichts Neues erfunden, sondern wir haben uns auf das Wesentliche konzentriert.“  so Henke „Mit unserem Konzept treffen wir den Nerv der Zielgruppe. Aufgrund unserer Vielfalt sind wir für Schulen und andere Akteure der Berufsorientierung interessant. Die gebündelte Kraft der Unternehmen ermöglicht uns ein zeitgemäßes und sichtbares Marketing.“

Der Erfolg gibt den Machern von „Hallo Zukunft“ recht. Im vergangenen Jahr ist es einigen Unternehmen auf diese Weise gelungen, erstmals seit Jahren wieder Praktikumsplätze und Lehrstellen zu besetzen. Beim diesjährigen Azubitag, am 24.09.2022 konnten reichlich 500 Kontaktgespräche geführt werden und schon jetzt gibt es erste Bewerbungen und Praktikumsanfragen.

Das Ziel, durch das Aufzeigen der vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten Hankensbüttel als attraktiven Ausbildungsstandort zu profilieren, rückt in greifbare Nähe.

Mehr Weniger

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.